SULM – Schweizerische Union für Labormedizin | Union Suisse de Médecine de Laboratoire | Swiss Union of Laboratory Medicine

  • header_content5.jpg
  • header_content4.jpg
  • header_content3.jpg
  • header_content2.jpg
  • header_content1.jpg

Die SULM – ein grosses Dach für die Welt im Kleinen +

Die Schweizerische Union für Labormedizin (SULM) setzt sich für eine effiziente, effektive und Patienten bezogene Labormedizin ein. Sie vertritt als Dachverband Fachgesellschaften und Organisationen aus dem Gesundheitswesen, aus der diagnostischen Industrie sowie Organisationen aus Regierung und Verwaltung.

^up

Vielfalt der Labormedizin +

Labormedizinische Leistungen werden in Arztpraxen, Apotheken, Spitälern und Privatlabors erbracht. Die Labormedizin gliedert sich in acht Bereiche, über 20 Fachgesellschaften und rund 10'000 Vollzeitstellen.

^up

Einheit im Engagement +

Das breite Spektrum der Labormedizin ist vereint in der SULM. Sie engagiert sich unter anderem in der Qualitätssicherung, dem Tarifwesen, der Weiterbildung oder der Öffentlichkeitsarbeit.

^up


> SULM-Newsletter-Registration


..pipette als E-Paper lesen

pipette 05/2017: Mikrobiologie in einer sich mutierenden Welt | Microbiologie dans un monde en mutation

Mikrobiologie in einer sich mutierenden Welt | Microbiologie dans un monde en mutation
Im Mittelpunkt dieser Sonderausgabe mit dem Thema Mikrobiologie stehen die neuen Krankheitserreger. Das Aufkommen neuer Krankheitserreger ist mitunter durch die zunehmende Globalisierung, unsere zahlreichen Reisen, die Veränderung unseres Verhaltens mit mehr Haustieren (und mehr Haustierarten) sowie häufigeren Bergwanderungen bedingt… > mehr

Neue Strategien zur Entwicklung antiviraler Medikamente gegen Hantaviren | Nouvelles stratégies pour le développement de médicaments antiviraux contre les hantavirus
Infektionen mit Hantaviren haben in Mitteleuropa in letzter Zeit stark zugenommen, das wird in Zukunft auch Auswirkungen auf die Schweiz haben. Hantavirus-Infektionen können tödlich sein, es gibt weder einen wirksamen Impfstoff noch eine spezifische Therapie. Das Ziel des gemeinsamen Projektes vom Labor Spiez und dem Institut für Mikrobiologie der Universität Lausanne besteht darin, neue therapeutische Ansätze zur Bekämpfung von Hantaviren zu entwickeln… > mehr

Nationales Referenzzentrum für zeckenübertragbare Krankheiten (NRZK) | Le Centre national de référence pour les maladies transmises par les tiques (CNRT/NRZK)
Die durch Zecken übertragenen Krankheiten sind vielfältig und mit einer erheblichen Morbidität verbunden. Immer mehr Menschen sind von Lyme-Borreliose und Zecken-Enzephalitis (Frühsommer-Meningoencephalitis FSME) betroffen. Die jährliche Anzahl der Fälle von Borreliose wird schweizweit auf zwischen 6000 und 12000 geschätzt und von FSME auf 100 bis 250. Das Nationale Referenzzentrum für zeckenübertragbare Krankheiten (NRZK) unterstützt das Bundesamt für Gesundheit (BAG) bei der Überwachung von zeckenbasierten Krankheiten (insbesondere Lyme-Borreliose, FSME und Q-Fieber). > mehr

Lyme-Borreliose – EQK als Schulungstool | Borréliose de Lyme – Le CQE comme outil de formation
Seit 2010 werden vom CSCQ Qualitätskontrollen bezüglich Lyme-Borreliose organisiert. Wie auch bei anderen Programmen im Bereich Mikrobiologie ermöglichen diese Ringversuche den Laboren, den technischen Aspekt mit einer Interpretation der Resultate entsprechend einem klinischen Kontext zu verknüpfen. Anhand der Analyse der Teilnehmerkommentare konnte eine positive Entwicklung der Kenntnisse auf dem spezifischen und schwierigen Gebiet der Lyme-Borreliose festgestellt werden. Zudem kam es zu finanziellen Einsparungen, da in bestimmten Fällen unnötige Bestätigungstests vermieden wurden. > mehr

Le diagnostic moléculaire syndromique des maladies infectieuses | Die syndromische Molekulardiagnostik von Infektionskrankheiten
Die letzten 20 Jahre waren in der Mikrobiologie von der Entwicklung und den Fortschritten der molekularbiologischen Techniken geprägt. Diese haben die Identifikation von Mikroben, den direkten Nachweis von Krankheitserregern anhand klinischer Blutproben und sogar die Überwachung des Ansprechens auf bestimmte antivirale und viele andere Behandlungen revolutioniert. Derzeit erobern zahlreiche Schnelltests den Markt. Das Multiplex-Verfahren hat es ermöglicht, das Angebot der getesteten Krankheitserreger zu erweitern und gleichzeitig die Reaktionskosten sowie den personellen Zeitaufwand zu verringern… > mehr

Biobanking in der klinischen Mikrobiologie – warum und wie? | Biobanking en microbiologie clinique – pourquoi et comment?
Biobanken tragen aktiv zu den Fortschritten der biomedizinischen Forschung und Entwicklung bei. Die Verknüpfung von biologischen Proben mit klinischen Daten zu Krankheiten beschleunigt signifikant die Entwicklungen der personalisierten Medizin [1]… > mehr

Communication avec le grand public: la parole aux microbiologistes | Information der Öffentlichkeit: Den Mikrobiologen das Wort erteilen
Die Mikrobiologie als Wissenschaft des Unsichtbaren weckt sowohl Hoffnungen als auch Ängste. Die öffentliche Meinung wird durch einen Informationsmix mit teilweise vollkommen neuen Informationen beeinflusst. Es vergeht nicht ein Tag, an dem nicht von Epidemien, Antibiotikaresistenzen oder der mikrobiellen Darmflora die Rede ist. Daher ist es heute unerlässlich, zu einem klaren und echten Verständnis dieser Informationsflut beizutragen. Wie kann dies gelingen? Um zu gewährleisten, dass die Zusammenhänge korrekt dargestellt werden, ist die Mitwirkung der Mikrobiologen unerlässlich. Es existieren zahlreiche Kommunikationsmittel, welche die Forscher dabei unterstützen können, ihre Leidenschaft in den Dienst der Gemeinschaft zu stellen. > mehr

Digitalisierung: Chance und Herausforderung für das Labor
Die diesjährige gesundheitspolitische Tagung der SULM fand unter der Moderation von Stephan Hill im Kursaal in Bern statt. Unter dem Motto «Digitalisierung: Chance und Herausforderung für das Labor» wurde im Anschluss an die Präsentationen der kompetenten Referenten eine engagierte Diskussion geführt, die aufzeigte, dass es noch einiges aufzuholen gibt … > mehr

Jahreskongress der Schweiz. Gesellschaft für Mikrobiologie SGM 2017, 2018 | Congrès annuel de la Société Suisse de Microbiologie (SSM) 2017, 2018
Von den wirtschaftlichen Auswirkungen der Antibiotikaresistenz über Zoonoseinfektionen, synthetische Biologie, Mikrobiota, bakterielle Persistenz und neue innovative Diagnosetests zur Entwicklung von Mikroben, hin zu Mikroben-Mikroben-Wechselwirkungen, den Migrationen und ihren ökologischen Auswirkungen wurden gesellschaftlich relevante und hochaktuelle Themen diskutiert. Die Gemeinschaft mit den Schweizerischen Gesellschaften für Infektiologie SSI, Spitalhygiene SGSH, Tropenmedizin und Parasitologie SSTMP sowie Tropen- und Reisemedizin SSTTM war inspirierend, ebenso wie die am ersten Tag durchgeführten individuellen Fachsymposien der SGM. Der diesjährige Jahreskongress war wiederum ein grosser Erfolg. Man darf sich bereits heute auf einen spannenden Kongress vom 28. bis 30. August 2018 in Lausanne freuen, der mit dem Galadinner im Olympischen Museum nur einen der vielen Höhepunkte haben wird. > mehr

Ein guter Jahrgang - Jahresbericht der Schweizerischen Gesellschaft für Klinische Chemie SGKC/SSCC
Was läuft in den Bereichen Revisionen der KBMAL, der Analysenliste und der Etablierung des CAS Labormedizin? Welche Entwicklungen kommen auf uns zu? Anlässlich der Jahresversammlung im Rahmen der Medi-Labo-Tech in Lausanne präsentierte der Präsident der SGKC den Jahresbericht. Hier die wichtigsten Aspekte davon… > mehr

Agenda

26. Oktober 2017, Swiss Symposium in Point-OF-Care-Diagnostics - Willkommen am Swiss > mehr

pipette

pipette 05/2017: Mikrobiologie | Microbiologie

Aktuelle Ausgabe als E-Paper lesen

Jobs

06.10.17: Sales Account Manager Mikrobiologie, 100%